Jacqueline von Manteuffel


Dipl.-Psych., Dipl.-Päd., Psychologische Psychotherapeutin
Geboren in Basel / Schweiz, verheiratet, 3 erwachsene Kinder

Studium der Pädagogik am Pädagogischen Institut Basel, danach Lehrerin in Basel.
Studium Hauptfach Psychologie an der Universität Köln bei Prof. Salber (Psychoanalytisches Institut).
Ausbildung in Integrativer Therapie und Gestalttherapie am Fritz Perls Institut (FPI) und in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie.
Ausbildung zur Lehrtherapeutin am FPI.
Lehrbeauftragte am FPI und am TIB (Tiefenpsychologisches Institut Baden) .
Seit 1994 eigene Praxis in Stuttgart.

Wichtig ist mir die enge Zusammenarbeit mit Beratungsstellen, Institutionen, Kliniken, Ärztinnen und Ärzten.
 
Sandra Carmen Eck


Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin
Geboren 1982

Studium der Psychologie (Diplom) mit Schwerpunkt Klinische Psychologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin an der Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie (TAVT)
2008-heute Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen
2012-2015 Therapeutin an der Psychotherapeutischen Ambulanz der Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie
Therapieformen: Behandlung nach den Grundlagen der kognitiven Verhaltenstherapie, u.a. Analysen von Verhaltens- und Denkmustern, Expositionstraining sowie Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen, Imaginationsübungen.
Schwerpunkte: Abhängigkeitserkrankungen (stoffgebunden und nicht-stoffgebunden) und Essstörungen (Anorexie, Bulimie u.a.)

 
Michaela Bacher



Erzieherin, Dipl.-Psych., Systemische Familientherapie (SG), Fachpsychologin Diabetes (DDG)
Geboren 1959, verheiratet, 2 erwachsene Töchter

Therapieformen: Systemische Beratung und Therapie für Familien, Systemische Paarberatung/Paartherapie, Systemische Beratung und Therapie für Einzelpersonen, Erziehungsberatung.
Schwerpunkte: Die systemische Therapie geht davon aus, dass der entscheidende Veränderungsprozeß zwischen den Sitzungen stattfindet. So liegen die Abstände zwischen zwei Sitzungen zwischen 2 und 4 Wochen.
Meine Arbeit unterliegt dabei den Prinzipien der Wertschätzung, Allparteilichkeit und Neutralität.
Neben der Behandlung klassisch psychischer und psychosomatischer Symptome können Generations -und Ablösekonflikte oder Entscheidungs- und Trennungskonflikte geklärt werden.
Kosten: Die Kosten für Systemische Therapie werden bisher nicht von den Kassen übernommen und werden wie folgt berechnet: 1 Einheit 80,- €, 1,5 Einheit 120,- €.

 
Caline


Dies ist Caline "Klappohr", die Sie gerne begrüsst!
Gestaltet durch WEB PRO MEDICO